Behandlung

In meiner Praxis behandele ich nach den anerkannten Richtlinienverfahren analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie als Einzeltherapie für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zu einem Alter von 21 Jahren. Dabei habe ich mich nicht grundsätzlich auf einzelne Diagnosen oder Behandlungsschwerpunkte festgelegt. Für eine gelingende Behandlung ist es entscheidend, dass Sie sich, aber vor allem Ihre Tochter/Ihr Sohn, bei mir wohlfühlen und zwischen uns eine vertrauensvolle Beziehung entstehen kann, in der die belastenden Gefühle, Gedanken und Verhaltensmuster thematisiert werden können. Da insbesondere jüngere Kinder dies vor allem im Spiel oder kreativen Gestalten ausdrücken, bietet die Praxis dahingehend viel therapeutisches Material. Bei älteren Kindern und Jugendlichen steht dann – je nach individuellen Vorlieben und Ausdrucksmöglichkeiten – auch zunehmend das therapeutische Gespräch im Vordergrund.

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in Koblenz bei Doktor Sonja Enders

Vor Beginn einer Therapie stehen die probatorischen Sitzungen, eine Art “Probetherapie”. Neben der Diagnostik und Informationen zu meiner Arbeitsweise ist es hier von zentraler Bedeutung, in bis zu 5 Sitzungen gemeinsam herauszufinden, ob die “Chemie” zwischen Ihrer Tochter/Ihrem Sohn bzw. zwischen Ihnen und mir stimmt. Also, ob sich eine vertrauensvolle Beziehung entwickeln kann. Auch dienen die Sitzungen dazu, herauszufinden, ob eine Psychotherapie notwendig ist. Entscheidet Ihr Kind, Sie als Eltern und ich mich dann dafür, dass eine Psychotherapie beantragt werden soll, werden die Therapieziele und der Behandlungsplan individuell festgelegt und gemeinsam besprochen.

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in Koblenz bei Doktor Sonja Enders

Je nach Bedarf (Kurz- oder Langzeittherapie) kann man für eine Psychotherapie eine Dauer von einem halben Jahr bis hin zu zwei Jahren einplanen. Die Sitzungen finden in der Regel einmal wöchentlich zu festen Zeiten statt, dabei umfassen die Sitzungen jeweils 50 Minuten. Außerdem sind vor allem bei Kindern, und wenn Jugendliche dies wünschen ebenso, zusätzlich begleitende Gespräche mit den Bezugspersonen – meist den Eltern – etwa einmal im Monat vorgesehen.

Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen:

Download: Psychotherapie für Kinder und Jugendliche - Informationen für Eltern
Download: Psychotherapie für Kinder und Jugendliche – Informationen für Eltern

Zum kostenlosen Download bitte hier klicken.